Militär Diät

Auf den Punkt gebracht:

Seien wir mal ehrlich: Wer hat sich nicht schon mindestens einmal gewünscht, innerhalb von wenigen Tagen eine Kleidergröße zu verlieren? Ob die Hochzeit der besten Freundin, ein Disko-Besuch oder ein kurzfristiges Date mit dem netten Typen aus dem Internet – es gibt genügend Anlässen, an denen man sich einfach wohl in seiner Haut fühlen möchte. Viele denken in solchen Situationen darüber nach, eine Diät zu machen.
Aufgepasst und stillgestanden! Für Disziplinierte, die schnell ein paar Kilos verlieren möchten, ist die Militär-Diät genau das Richtige. Bis zu 5 kg purzeln bei dieser Diät innerhalb von nur 3 Tagen.

Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp

Was erwartet dich bei dieser Diät?

 

Die Militär-Diät ist nichts für Schwächlinge. Hier ist der Name Programm! Ein knallhartes Regime verspricht in nur 3 Tagen eine ganze Kleidergröße weniger.

Allerdings nur dann, wenn du dich zu 100% an den Plan hältst. Kein Wunder, dass diese Diät mit militärischen Maßnahmen in Verbindung gebracht wird.

Es heißt sogar, diese Diät sei wirklich vom Militär entwickelt worden, damit Soldaten bei Bedarf schnell an Gewicht verlieren.

Ob das wirklich stimmt, sei mal dahingestellt. Sicher ist, dass die Diät ihren Ursprung in den USA hat, wo sie als Military Diet bekannt ist.

Die Besonderheit bei der Militär-Diät ist, dass du einen festen Ernährungsplan hast. Lästiges Kalorienzählen kannst du dir also ersparen, genauso wie aufwendiges Kochen.

Die Diät ist einfach, schnell und effektiv. Allerdings solltest du keine exklusiven Gaumenfreuden erwarten, wenn du dich auf sie einlässt. Da sie jedoch nur wenige Tage dauert, lässt sich die karge Kost durchaus ertragen.

Der Abnehm-Erfolg ist für die kurze Dauer der Diät beachtlich: In gerade mal 3 Tagen sollst du bis zu 5kg verlieren. Effektiver ist da kaum eine andere Diät.

Allerdings braucht es ein großes Maß an Disziplin, um die Militär-Diät ohne Patzer durchzuhalten.

So funktioniert sie

Knäckebrot mit Käse

Der große Vorteil dieses Regimes ist auch zugleich seine große Schwierigkeit: Es gibt einen Ernährungsplan, der strikt eingehalten werden muss.

Für die Einen bedeutet das Erleichterung, denn nachdenken musst du nicht, um diese Diät erfolgreich hinter dich zu bringen.

Du hältst dich einfach penibel an den Plan und genießt am Ende der Zeit deinen Abnehmerfolg. 3 Tage sind auch schnell vorbei, sodass die Militär-Diät keine große Lebensumstellung bedeutet.

Für die Anderen kann aber genau dieser feste Ernährungsplan ein Problem darstellen. Die karge Kost verlangt ein hohes Maß an Durchhaltevermögen. 

➡  Außerdem wirst du nicht flexibel sein, wenn du dich an die Militär-Diät wagst.

Ein Candlelight-Dinner oder Brunch mit den Freundinnen solltest du deswegen verschieben, wenn du planst, diese Diät zu machen.

Und so schaut die Militär-Diät aus:

 

Tag 1
Frühstück: 1/2 Grapefruit, dazu 1 Scheibe Toast oder Brot mit 2 TL Erdnussbutter
Mittagessen: 1 Scheibe Brot, 1/2 Dose Thunfisch
Abendessen: 100g grüne Bohnen oder Erbsen, 100g Fleisch, 1 kleiner Apfel, 1/2 Banane und 1 Kugel Vanille-Eis

Tag 2
Frühstück: 1 Scheibe Brot, 1 gekochtes Ei, 1/2 Banane
Mittagessen: 2 Scheiben Knäckebrot oder 5 Salzcracker, 1 Packung körniger Frischkäse und 1 gekochtes Ei
Abendessen: 100 g Brokkoli, 50 g Karotten, 100 g Fleisch oder 2 Hot-Dog-Würstchen, 1/2 Banane und 1 Kugel Vanille-Eis

Tag 3
Frühstück: 2 Scheiben Knäckebrot mit 1 Scheibe Käse, 1 kleiner Apfel
Mittagessen: 1 Portion Rührei oder 1 gekochtes Ei, dazu 1 Scheibe Toast
Abendessen: 1 Dose Thunfisch, 1/2 Banane und 1 Kugel Vanille-Eis

Militär Diät Video

Die richtige Ernährung

Diese Lebensmittel sind erlaubt

 

Wie du aus dem Plan ersiehst, schreibt dir die Militär-Diät ganz genau vor, welche Lebensmittel in den 3 Tagen erlaubt sind.

So kannst du gezielt einkaufen, brauchst keine Kalorien zu zählen und musst auch keine Makronährstoffe zusammenrechnen, wie es bei anderen Diäten nötig ist.

Für Vegetarier gibt es sogar eine abgewandelte Version der Militär-Diät ohne Fleisch und Fisch.

Obwohl der Ernährungsplan so strikt ist, hast du dennoch einige Abwechslungen, was ein weiterer Pluspunkt der Militär-Diät ist.

Langweilige Mono-Diäten sehen anders aus. Mit diesem Plan isst du pro Tag etwa 1.000 kcal, ohne vollkommen auf eine bestimmte Gruppe von Lebensmitteln verzichten zu müssen.

Du hast Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett auf dem Speiseplan. Sogar eine kleine abendliche Belohnung in Form von Vanille-Eis schreibt die Diät vor.

Viele Crash-Diäten erlauben lediglich ein einziges Lebensmittel, das du während der Diät essen darfst. Die Militär-Diät ist da anders.

So werden Heißhunger-Attacken besser vermieden, denn du hast nicht das Gefühl, auf etwas verzichten zu müssen. Die Menge ist hier ausschlaggebend für den Erfolg.

Kleine Portionen und ein hohes Kaloriendefizit führen dazu, dass du während der 3 Tage zwischen 3 und 5 kg verlieren wirst.

Diese Lebensmittel sind verboten

 

Im Grunde ist es ganz einfach: Alles, was nicht auf dem Plan steht, ist verboten. Du darfst zwischen den vorgegebenen Mahlzeiten also nichts essen.

Zu trinken ist nur Wasser oder ungesüßter Tee erlaubt. Zu den Mahlzeiten darfst du zusätzlich zu den Lebensmitteln Tee und Kaffee zu dir nehmen.

Gerade das Koffein des Kaffees soll den Stoffwechsel ankurbeln und dich wach halten. Viele Crash-Diäten, die ein hohes Kaloriendefizit aufweisen, machen schlapp.

Dagegen soll der Kaffee helfen. Auch schwarzer und grüner Tee haben diesen Effekt, wenn auch etwas milder.
Wichtig ist, dass du zu deinen Getränken keinen Zucker hinzufügst.

Auch Milch im Kaffee ist nicht erlaubt. Du darfst wirklich nichts zu dir nehmen, das nicht ausdrücklich auf dem Speiseplan der Militär-Diät steht.

Ganz starr ist dieser Plan aber doch nicht. Welches Brot du isst, für welches Fleisch du dich entscheidest – das ist dir überlassen.

Außerdem bietet dir der Plan bei manchen Mahlzeiten eine Alternative an, für die du dich entscheiden kannst: Würstchen oder Fleisch, Rührei oder gekochtes Ei.

Diese Vorteile gibt es

Abnehmerfolg

Es gibt eine Vielzahl von Diäten, die einen ähnlich hohen Abnehm-Erfolg versprechen wie die Militär-Diät. Die meisten von ihnen sind aber entweder Mono-Diäten oder aufwendig, was die Zubereitung der Mahlzeiten angeht.

Die Militär-Diät ist keine Mono-Diät. Sie weist durchaus Abwechslung nach, was die einzelnen Mahlzeiten angeht. Sogar die Tage unterscheiden sich in Bezug auf die Mahlzeiten voneinander.

Das verhindert, dass du eines Lebensmittels überdrüssig wirst, wie es bei einer Mono-Diät schnell passieren kann.
Die Zubereitung der Speisen ist nicht mit großem Aufwand verbunden.

Für die meisten Mahlzeiten musst du nicht einmal etwas kochen. Dennoch sind sie schmackhaft, zumindest wenn du keine hohen Ansprüche an dein Essen hast.

Zudem ist die Mischung aus frischem Obst, Brot, Fleisch und Gemüse, ausgewogen und – für eine Diät – abwechslungsreich.

Ein weiterer Vorteil der Militär-Diät ist, dass du keine teuren Pulver oder andere Nahrungsergänzungsmittel kaufen musst. Alle Zutaten findest du in beinahe jedem Supermarkt. So ist die Diät für jedes Budget machbar.

Das solltest du beachten, wenn du die Militär-Diät machen willst:

 

Dose Thunfisch

Es gibt Experten, die von dieser Diät abraten. Der Grund dafür ist das hohe Defizit an Kalorien. Dieses sorgt für die hohe Abnahme von Gewicht, doch diese ist laut dieser Experten nicht von Dauer.

Bei einer sehr geringen Aufnahme von Nahrung verliert der Körper viel Wasser. Das sorgt für den hohen Verlust von Gewicht.

Glaub nicht, dass du nach 3 Tagen 5 kg pures Fett verloren hast. Du wirst vor allem Wasser verlieren, das im Körper gespeichert war, dazu etwas Fett und wahrscheinlich auch ein wenig Muskelmasse.

➡ Das bedeutet im Umkehrschluss, dass du wieder etwas zunehmen wirst, wenn die Diät vorbei ist. Dein Körper wird sich das Wasser, das er verloren hat, wieder zurück holen.

Wenn du nach den 3 Tagen mehr isst, als du an Kalorien verbrauchst, kann sogar der gefürchtete Jojo-Effekt eintreten und du nimmst mehr zu als du durch die Diät abgenommen hast.

Das ist ein weiterer Grund, weshalb einige die Militär-Diät für ungeeignet halten.

Es geht jedoch darum, was du erreichen willst. Dafür, schnell ein paar Pfunde zu verlieren, ist die Diät gut geeignet. Willst du langfristig schlanker werden, darfst du dich nicht auf 3 Tage Crash-Diät verlassen.

Dann ist eine langfristige Ernährungsumstellung der sicherste Weg.

Aber auch wenn du mehr als nur ein paar Kilos abnehmen willst, kann die Militär-Diät das Richtige für dich sein. Und das geht so:

Du wiederholst die Diät so lange, bis du dein Wunschgewicht erreicht hast. Wichtig ist dabei: Zwischen jeder Diät-Episode sollten mindestens 4 Tage liegen, in denen du dich normal ernährst.

Mit normal ist gemeint: Ausgewogen, gesund und mit keinem bzw. geringem Kaloriendefizit. Damit das klappt, darfst du aber in den 4 Tagen auch nicht zu viel essen.

Mit dieser Methode entgehst du auch dem zweiten Kritikpunkt an der Militär-Diät. Nämlich dem, dass sie nicht genügend Nährstoffe liefere.

An sich ist das richtig: Die Militär-Diät ist eine Form der Ernährung, bei der du nicht genügend Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente zu dir nimmst.

Für die kurze Zeit von 3 Tagen ist das aber im Normalfall, wenn du gesund und fit bist und dich normalerweise ausgewogen ernährst, nicht schlimm.

Planst du die Diät mehrmals durchzuziehen? Dann musst du in den 4 Tagen zwischen den Diät-Phasen darauf achten, besonders nährstoffreich zu essen, um Mangelerscheinungen vorzubeugen.

Oder du solltest Nahrungsergänzungsmittel in Form von Tabletten oder Tropfen zu dir nehmen. Eines musst du dir aber bewusst machen:

Für eine dauerhafte oder langfristige Ernährungsweise ist die Militär-Diät nicht geeignet. Es hat schon seine Gründe, weshalb diese Diät nur 3 Tage andauert.

Meine Erfahrung

Toast mit Erdnussbutter

In vielen Foren stehen Berichte von Menschen, die die Militär-Diät ausprobiert haben. Ich selbst habe mich auch schon daran versucht.

Der Knackpunkt ist wirklich, die Diät erfolgreich durchzuziehen. Daran scheitern viele, weil der Hunger zu groß wird oder weil sie aus verschiedenen Gründen etwas anderes essen als das, was der Plan vorgibt.

Mein Ratschlag an dich ist deshalb folgender: Plane die Militär-Diät gut, wenn du sie ausprobieren willst. Achte darauf, dass du immer nach Plan essen kannst.

Deshalb solltest du keine Verabredungen zum Essen haben, wenn du gerade die Diät machst.

Heißhunger-Attacken zwischendurch bekämpfst du am besten, indem du viel trinkst. Außerdem solltest du größere sportliche Anstrengungen während der 3 Diät-Tage vermeiden.

Eine Diät kann sich belastend auf den Kreislauf auswirken, weshalb du dich schwach fühlen könntest. Nach der Diät kannst du wieder normal deinen gewohnten Sport machen.

Mein letzter Tipp ist: Iss nicht zu viel, nachdem du die Militär-Diät gemacht hast. Sonst könnte der Jojo-Effekt die Konsequenz sein. Achte auf ein leichtes Kaloriendefizit oder iss so viel, wie du verbrauchst. Nicht mehr.

Fazit

fitness 2 icon

Wenn du die Militär-Diät ausprobieren möchtest, solltest du viel Disziplin aufbringen, denn wenn du dich nicht genau an den Ernährungsplan hältst, wird der gewünschte Erfolg nicht erreicht.

Außerdem solltest du diese Diät nicht länger als die empfohlenen 3 Tage halten. Sie gehört zu den Crash-Diäten und funktioniert aufgrund des hohen Kaloriendefizits.

Dafür ist aber der Abnehm-Erfolg nahezu unschlagbar. Wenn du auf die Schnelle 3 bis 5 kg verlieren willst, solltest du diese Diät unbedingt testen.

Mit dem Jojo-Effekt musst du nach Abschluss der Diät zwar rechnen, wenn du aber für die folgenden Tage auf deine Ernährung achtest, kannst du deine Gewichtsabnahme halten.

Viel Erfolg beim Ausprobieren! 😊

Militär Diät Bewertung:

Schnelligkeit:

Ja
Mittel
Nein

Einfachheit:

Einfach
Mittel
Schwer

Effektivität:

Wenig
Mittel
Sehr

Lebensmittel Auswahl:

Begrenzt
Unbegrenzt

Budget:

Niedrig
Mittel
Hoch